Demeter-Zertifizierung

100% unserer Produkte sind Demeter-zertifiziert

Im Allgemeinen werden mit dem Begriff Naturkosmetik jene Kosmetika bezeichnet, die aus natürlicheren‘ Rohstoffen hergestellt werden und ihrem Anspruch nach dadurch schonender für Mensch und Umwelt sind als herkömmliche Kosmetika. Nicht-natürliche Inhaltsstoffe wie Polyethylenglykol (PEG), Silikone, Parabene, synthetische Duftstoffe, Paraffine und andere Erdölprodukte sind somit ausgeschlossen. In Bezug auf ihr Unternehmen fasst Martina Gebhardt den Begriff Naturkosmetik jedoch noch enger, denn ihre sämtlichen Produkte entstammen einem biologisch-dynamischen Anbau –sind also Demeter-zertifiziert. Was bedeutet das? Demeter arbeitet nach strengen Richtlinien, die auf den landwirtschaftlichen Kurs Rudolf Steiners im Jahr 1924 zurückgehen", erklärt Martina Gebhardt. "Die Demeter Kosmetik-Richtlinien gelten weltweit als die strengsten Vorschriften für hochwertige Bio-Produkt". Kund*innen, die milde, sehr gut verträgliche und nachhaltige Pflegeprodukte aus biodynamischen Demeter-Rohstoffen suchen, schätzen diese Produkte besonders.

Diese Assoziation behält den Menschen und seine Bedürfnisse im Blick und wird der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Verantwortung gleichermaßen gerecht. Momentan hat Demeter-International 18 Mitglieder und fünf Gastmitglieder aus Europa, Asien, Amerika, Afrika und Neuseeland. So steht Demeter-International für ca. 5 000 Erzeuger mit über 170 000 ha Anbaufläche in über 50 Ländern. Faire Preise und soziale Verbindlichkeit sind gemeinsame Arbeitsfelder.

Bei Demeter geht es nicht nur um Wirtschaften im Einklang mit der Natur, sondern auch mit dem Kosmos. Bei Saat, Ernte und Produktion wird der Lauf der Gestirne, wie Sonne und Mond, berücksichtigt. Paracelsus, Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie, und Rudolf Steiner haben dies in verschiedenster Form untersucht und den Menschen damit Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie diese energetischen Zustände in unterschiedlichster Form für sich nutzbar machen können. Für die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise lassen sich die Wirkungen durch langjährige Forschungsarbeiten (DOK-Versuch) wissenschaftlich belegen.

Die Demeter Richtlinien für die Naturkosmetik geben vor, dass mindestens 66% der Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologisch-dynamischen Anbau sind. Die restlichen Inhaltsstoffe müssen in Bioqualität sein. Ausnahmen: Wasser, Mineralien, Salz und Emulgator. Diese Richtlinien sind die strengsten Richtlinien weltweit für Lebensmittel und Kosmetik. Wir sind weltweit der einzige Naturkosmetikhersteller der 100% der Produkte in Demeter- Qualität anbietet.

Kosmetik ohne Tierversuche

Hase mit schützender Hand – Das Strengste Siegel für Kosmetik ohne Tierversuche

Das Siegel "Hase mit der schützenden Hand", auf das auch Martina Gebhardt Naturkosmetik vertraut, wird vom Internationalen Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V. (IHTK) vergeben und wurde 1979 als international eingetragene Marke eingeführt. Dieses Siegel wurde extra für die Kosmetikindustrie, mit Hauptaugenmerk auf Naturkosmetik, aber auch für dekorative Kosmetik sowie Wasch- und Reinigungsmittel ins Leben gerufen. Unternehmen, deren Produkte dieses Siegel tragen, produzieren ganzheitlich nach den strengen Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes. Grundvoraussetzung für dieses Siegel ist die Produktion ohne Tierversuche. Kein Produkt darf aus Tieren gewonnene Rohstoffe beinhalten, für die ein Tier getötet oder gequält wurde. Zudem müssen Unternehmen eine vollständig detaillierte Rohstoffliste mit Lieferantenangabe abgeben und die Inhaltsstoffe ihrer Produkte auf den Produkten selbst oder in den Katalogen vollständig angeben.

Wer in Bezug auf Naturkosmetik auf Nummer sicher gehen will, vertraut auf zertifizierte Naturkosmetik. Das Naturkosmetikunternehmen Martina Gebhardt setzt auf die qualitativ hochwertige Demeter-Zertifizierung sowie auf das renommierte IHTN-Siegel des Deutschen Tierschutzbundes: Der "Hase mit schützender Hand" garantiert, dass alle Produkte mit diesem Siegel zu 100 Prozent tierversuchsfrei sind. Grundsätzlich muss jede Naturkosmetik, die mit einem Siegel zertifiziert ist, den Richtlinien dieses Siegels folgen. Je nach Siegel sehen die Richtlinien anders aus, das heißt: Erlaubte Inhaltsstoffe und Tierversuche werden von jedem Siegel gesondert geregelt. Generell kann Naturkosmetik aus pflanzlichen Rohstoffen und Produkten lebender und toter Tiere hergestellt werden und ist somit nicht automatisch vegan und/oder tierversuchsfrei. Auch bei Martina Gebhardt Naturkosmetik sind nicht alle Produkte vegan. So enthalten viele Cremes tierische Produkte wie Bienenwachs, Honig oder Wollfett als natürlichen Emulgator. Sie sind demnach natürlich und vegetarisch, aber eben nicht vegan. Alle Tonics, Lotions, Cleanser, Masken, Oils sowie die neue Zahnpflegeserie sind jedoch zu 100 Prozent vegan, enthalten also keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Das IHTN-Siegel garantiert jedoch bei allen Produkten, ob vegan oder vegetarisch, eine Produktionsweise, die auf jegliche Tierversuche verzichtet.